DROPTIME
SUPPLEMENTS
Enter um zu suchen

Steigere deine Motivation!

5 Tipps!

Mo. 18. März 2024

Selbstmotivation im Fitness-Training ist entscheidend, um deine Ziele zu erreichen. Hier sind fünf Tipps, die dir helfen können, deine Motivation zu steigern.

Setz dir Meilensteine zu deinen Zielen

Definiere konkrete und realistische Ziele für dein Fitness-Training. Um den Fokus nicht zu verlieren, ist es sinnvoll, Etappenziele einzuplanen. So kannst du dir ein besseres Bild von deinen Fortschritten machen und durch das Erreichen von Zwischenzielen, erhältst du eine positive Bestätigung. Mit jedem erreichten Meilenstein kommst du deinem Ziel immer näher. Klare Ziele und kleine Zwischenerfolge geben dir einen klaren Fokus und einen Grund, motiviert zu bleiben.

Brenne für dein Hobby

Wenn du Spaß am Training hast, wirst du eher dazu neigen, es regelmäßig durchzuführen. Solltest du dich aber wirklich jeden einzelnen Tag dazu überwinden müssen, dann ist es vielleicht einfach nicht das Richtige für dich. Probiere verschiedene Sportarten aus, um herauszufinden, was dich am meisten begeistert, egal ob Laufen, Yoga oder Krafttraining. So kannst du gut feststellen, ob es einfach nur ein kleines Motivationstief ist oder du einfach nicht dafür brennst. Try it!

Belohne dich

Unser Gehirn nimmt positive Erfahrungen direkt wahr, da Dopamin ausgeschüttet wird, das Gefühle von Zufriedenheit und Glück auslöst. Nutze dieses Belohnungssystem, um deine Motivation über einen längeren Zeitraum hinweg zu beeinflussen. Das bedeutet natürlich nicht, dass du nach dem Erreichen eines Meilensteins eine Tafel Schokolade nach einem anstrengenden Training verschlingen sollst. Nutze verbale oder symbolische Mittel, um dich zu belohnen. Zum Beispiel kannst du einen Kalender verwenden und die Ziele, die du erreicht hast, fett mit einem roten Stift markieren.

Visualisiere deinen Erfolg

Stell dir vor, wie du deine Ziele erreicht hast und wie großartig du dich danach fühlen wirst. Visualisierung kann dir dabei helfen, dein Unterbewusstsein auf Erfolg auszurichten und deine Motivation zu stärken.

Teile deine Ziele und Fortschritte

Erzähle deinen Freunden, Eltern oder Arbeitskollegen von deinen Zielen und dokumentiere deine Fortschritte. So bleibst du engagiert und motiviert. Kündigst du groß an, nach der Arbeit ins Fitnessstudio zu gehen, wirst du es ziemlich sicher auch tun. Im Idealfall unterstützen dich deine Freunde oder Kollegen dabei und spornen dich extra an. Vielleicht findest du sogar jemanden, mit dem du zusammen trainieren kannst, was natürlich doppelt motiviert. Wenn du deine Fortschritte dokumentierst, kannst du diese auch wirklich realisieren. Du siehst dich jeden Tag, bemerkst aber die optischen Veränderungen gar nicht. Indem du dich selbst fotografierst oder von Zeit zu Zeit deinen Körperumfang misst, kannst du deine Fortschritte sehen und daraus neue Motivation gewinnen.

Fazit

Denke immer daran, dass Motivation nicht immer konstant ist. Es gibt gute und weniger gute Tage. In solchen Momenten kann deine Begeisterung, Selbstdisziplin und das Bewusstsein für deine langfristigen Ziele dir helfen, durchzuhalten. PUSH DICH!

*Gezeigt Bilder stammen von pexels.com, freepik.com oder unsplash.com


Silas
Silas
Content Manager bei DROPTIME SUPPLEMENTS
Dieser Beitrag wurde von Silas veröffentlicht.

Weitere Artikel