Enter um zu suchen

Testosteron & Training?

Alles was du wissen musst!

Mo. 18. März 2024

Was ist Testosteron überhaupt?

Testosteron ist ein wichtiges Steroidhormon, was vor allem für die Ausbildung maskuliner Geschlechtsmerkmale zuständig ist, aber dennoch sowohl im männlichen, als auch im weiblichen Körper, natürlich gebildet wird, wo es an zahlreichen Prozessen beteiligt ist. So beeinflusst es die Entwicklung des Körperbaus, die Blutbildung und vor allem das Muskelwachstum, da Testosteron den Eiweißstoffwechsel anregt.

Diese Tatsache macht das Hormon natürlich sehr interessant für Sportler. Damit du es dir aber auf keinen Fall zusätzlich von außen zuspritzen musst, um deine gewünschten Fitnessziele zu erreichen, geben wir dir hier im folgenden Artikel ein paar Tipps mit auf den Weg, sodass du deinen Testosteronspiegel auf gesunde Art und Weise im Körper erhöhen kannst.

Wie steigere ich meinen Testosteronspiegel?

Guter Schlaf

Ausreichend Schlaf ist wahrscheinlich ein Faktor, an den man nicht direkt denken würde. Der Hormonhaushalt im Allgemeinen profitiert allerdings enorm von einer gesunden Nachtruhe, ähnlich wie viele andere Körperfunktionen. Hast du Probleme beim einschlafen? Dann schau dir gerne mal unseren Beitrag zu Ashwagandha an!

Gute Fette

Bestimmte Nahrungsmittel, wie zum Beispiel Avocados, Olivenöl oder Nüsse, haben einen hohen Anteil an natürlichen und ungesättigten Fetten. Diese tragen ebenfalls sehr positiv zu dem Testosteron Haushalt bei.

Vitamin D

Generell profitieren insbesondere die Muskelfunktionen sowie der Hormonspiegel von Testosteron. Da Vitamin D vor allem als Folge von einstrahlendem Sonnenlicht in unserem Körper gebildet wird, kann es vor allem im Winter von großer Bedeutung sein, die Vitamine in Form von Supplements einzunehmen.

Körperliche Aktivität

Allein beim Training an sich wird schon im höheren Maße Testosteron gebildet. Dabei ist insbesondere Beintraining ein effektives Mittel, um diesen Effekt zu verstärken, weil dort auch die meisten Muskelgruppen beansprucht werden. Also vielleicht solltest du es dir das nächste mal überlegen, ob du wirklich schon wieder den Leg Day überspringen willst.

Ernährung

Der Fakt, dass eine gesunde Ernährung gut für den Körper ist, ist ja nichts neues. Doch neben der allgemeinen Gesundheit, wird eben auch der Hormonhaushalt für Testosteron stark beeinflusst. So sind in erster Linie Obst und Gemüse ein wichtiger Bestandteil der Nahrungsaufnahme.

Stresspegel

In Stresssituationen wird vermehrt das Hormon Cortisol ausgeschüttet, welches auf kurze Sicht zwar einen Energieschub verschafft, allerdings aber auch eine Art Gegenspieler für Testosteron ist. Senken wir also unseren Stresspegel mithilfe von Sport oder ausreichend Ruhe, steigt der Testosteronspiegel ziemlich schnell wieder an.

Wie erkenne ich einen Testosteron Mangel?

Ein Mangel an Testosteron tritt eigentlich in den meisten Fällen nur im höheren Alter auf. Anzeichen dafür sind zum Beispiel schwindende Muskelkraft, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit oder auch Haarausfall. Um dem entgegenzuwirken, sind die oben genannten Tipps eine sehr hilfreiche Möglichkeit.

Warum kein Testosteron spritzen?

Einige Sportler führen sich zusätzliches Testosteron von Außen zu, beispielsweise in Form von Spritzen, um möglichst schnell bestimmte Fitnessziele zu erreichen. Dies kann bei vermehrter Anwendung aber schwere Folgen mit sich bringen. Hier ein paar der wichtigsten:

  • Senkung der natürlichen Eigenpproduktion von Testosteron

  • Bluterkrankungen

  • Schwächung des Immunsystems

  • Lebererkrankungen

  • Hauterkrankungen

  • Störung des Nervensystems

  • Erhöhtes Krebsrisiko

  • Störung des Stoffwechsels

Muss ich trainieren wenn ich Testo nehme?

Es ist wichtig, Sport zu treiben, unabhängig davon, ob man Testosteron nimmt oder nicht. Sport hat viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit, wie zum Beispiel:

  • Stärkung des Immunsystems

  • Verbesserung der Herz-Kreislauf-Gesundheit

  • Verringerung des Risikos von Krankheiten wie Diabetes und Krebs

  • Steigerung des Wohlbefindens und der Stimmung

Testosteron kann die Muskelmasse und -kraft erhöhen, was wiederum die Leistung beim Sport verbessern kann. Wenn du also Testosteron nimmst, ist es sinnvoll, auch Sport zu treiben, um die Vorteile von beidem zu nutzen.

Es ist jedoch wichtig, dass du dich beim Sport nicht überanstrengst. Testosteron kann die Sehnen und Bänder schwächen, was zu Verletzungen führen kann. Daher ist es wichtig, dass du auf deinen Körper hörst und dich ausruhst, wenn du es brauchst.

Dennoch solltest du dich bei einem Facharzt erkundigen, was es mit Testosteron auf sich hat. Handle bedacht und auf jeden Fall mit ärztlicher Begleitung!

Unser Fazit zu Testosteron

Testosteron wird von vielen Menschen oft mit Doping in Verbindung gebracht oder eher negativ betrachtet. Des Weiteren steht das Hormon in der Gesellschaft für übertriebene Männlichkeit. Dabei wird es natürlich gebildet und ist sowohl im männlichen, als auch im weiblichen Körper, ein wichtiger Bestandteil vieler Funktionen und Organismen.

Vorrangig in der Welt des Bodybuildings und des Kraftsports ist Testosteron eben von großer Bedeutung, aufgrund seiner direkten Auswirkung auf das Muskelwachstum.

Hast du Interesse an ähnlichen Themen, dann schau dir gern mal unsere anderen Artikel zum Thema Training an!

*Gezeigt Bilder stammen von pexels.com, freepik.com oder unsplash.com


Silas
Silas
Content Manager bei DROPTIME SUPPLEMENTS
Dieser Beitrag wurde von Silas veröffentlicht.

Weitere Artikel