Enter um zu suchen

Die besten Protein Lebensmittel

Tierisch gut!

Mo. 18. März 2024

Für einen effektiven Muskelaufbau ist es neben dem Training unbedingt notwendig, den Körper zusätzlich mit ausreichend Proteinen zu versorgen, damit die Muskeln die nötigen Nährstoffe zum Wachstum erhalten. Dies ist bestimmt den meisten schon bekannt, aber welche Lebensmittel eignen sich eigentlich am besten, um den Proteinbedarf abzudecken? Klar, kann man auch den ganzen Tag einfach nur Whey Protein Pulver zu sich nehmen, doch es gibt einige Nahrungsmittel, die den selben Zweck erfüllen und dabei noch unfassbar lecker sein können. Im folgenden werden wir euch einige der besten natürlichen Proteinquellen vorstellen, denn es ist auf jeden Fall grundlegend und sinnvoll, ein paar davon zu kennen. Es handelt sich in diesem Beitrag allerdings ausschließlich um Produkte tierischer Herkunft, interessierst du dich aber für vegane alternativen, check gern mal unseren Artikel zu pflanzlichen Proteinquellen

Die besten tierischen Eiweißquellen:

Eier

Es ist kein Geheimnis, dass Eier einer der besten Lieferanten für Proteine sind. Neben den gesunden Fetten und Vitaminen, verfügt das Eiweiß über 11 g Protein pro 100 g, wobei das Eigelb sogar 16 g pro 100 g enthält. Zudem sind Eier natürlich sehr vielseitig einsetzbar.

Huhn

Mit bis zu 27 g Protein pro 100 g ist Hühnchen natürlich auch eine der beliebtesten Quellen. In dem Fleisch sind ebenfalls wichtige Vitamine und Mineralstoffe vorhanden, die auch von großer Bedeutung für den Muskelaufbau sind.

Hüttenkäse

Dieser Käse kann einfach so genossen werden, oder dient als Zutat für einige leckere Gerichte. Egal wie, das Nahrungsmittel enthält auf die 100 g ungefähr 12 g Eiweiß, was es auch zu einer guten Alternative für den Muskelaufbau macht.

Lachs

Lachs eignet sich sehr gut als Quelle für wichtige Omega 3 Fettsäuren und überzeugt eben auch mit einem Proteingehalt von durchschnittlich 20 g je 100 g. Der Fisch kann auf unendlich viele Weisen zubereitet werden und stellt für viele Menschen eine Leibspeise dar.

Thunfisch

Mit bis zu 29 g Protein auf 100 g ist Thunfisch ganz klar eine der am meisten unterschätzten Energiequellen. So kann man schon mit einer kleinen Dose des Fischs einen großen Teil des Tagesbedarfs abdecken.

Shrimps

Bei Shrimps handelt es sich um ein weiteres Lebensmittel aus dem Meer, was dich mit einigen Nährstoffen versorgen kann. Hierbei haben Shrimps von guter Qualität einen Proteingehalt von ca. 20 g pro 100 g.

Beef Jerky

Beef Jerky ist einfach Fleisch, welches komplett trocken gelegt wird, indem man das enthaltene Wasser vollständig entzieht. Dies führt dazu, dass der Proteingehalt deutlich auf bis zu 55 g pro 100g steigt. Das Trockenfleisch ist meist in praktischen Snack Packungen erhältlich, jedoch ist es nicht gerade günstig.

Rindfleisch

Ein schönes Steak kann nicht nur unfassbar schmackhaft sein, sondern hat, zusätzlich zu einem sehr hohen Eisengehalt, ebenfalls extrem viele Proteine.

Unser Fazit

Tierische Proteinquellen haben eine hohe biologische Wertigkeit, denn sie versorgen unseren Körper mit den wichtigsten Nährstoffen für den Muskelaufbau, wie Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine. Die oben genannten Lebensmittel bieten eine gute Grundlage für unzählige Gerichte, wodurch man eine sonst strikte Ernährung wirklich abwechslungsreich gestalten kann. Allerdings sollte man sich immer noch bewusst sein, dass es sich eben um tierische Produkte handelt, wobei das Tierwohl und die Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen sollte. Suchst du nach weiteren proteinreichen Gerichten, schau dir gern unsere passenden Rezepte dazu an!

*Gezeigt Bilder stammen von pexels.com, freepik.com oder unsplash.com


Silas
Silas
Content Manager bei DROPTIME SUPPLEMENTS
Dieser Beitrag wurde von Silas veröffentlicht.

Weitere Artikel