DROPTIME
SUPPLEMENTS
Enter um zu suchen

Die besten Protein Wraps!

Ganz einfach & gut!

Mo. 18. März 2024

Protein Wraps sind extrem vielseitig, da etliche Zutaten zur Auswahl stehen, ganz einfach in der Zubereitung, meistens auch sehr lecker und liefern zusätzlich noch wichtige Nährstoffe für den Muskelaufbau oder andere Fitnessziele. Aus diesem Grund sind Protein Wraps nicht nur eine köstliche Mahlzeit, sondern auch der optimale Snack für Sportler, die ihren Körper mit Proteinen versorgen müssen. Daher haben wir in diesem Artikel unsere besten Rezepte und Variationen von Protein Wraps für euch zusammengefasst, damit ihr diese problemlos nachmachen könnt.

Rezepte für die Protein Wraps:

Hühnchen Avocado Protein Wraps

Zutaten für die Protein Wraps:

  • 1 Vollkorn-Tortilla

  • 100 g Hähnchenbrustfilet

  • 1/4 Avocado

  • 1 EL light Frischkäse

  • Gemüse nach Wahl (Salat, Gurken, Zwiebeln, etc.)

  • Salz und Pfeffer

Nährwerte der Protein Wraps pro Stück:

Energie: ca. 350 kcal

Proteine: ca. 30 g

Kohlenhydrate: ca. 30 g

Fett: ca. 15 g

Zubereitung der Protein Wraps:

  1. Die Tortilla mittig mit dem light Frischkäse bestreichen.

  2. Hähnchenbrust in Streifen schneiden, gut anbraten und anschließend auf dem Frischkäse gleichmäßig verteilen.

  3. Avocado in Streifen schneiden und zusammen mit dem Gemüse gleichmäßig über dem Hühnchen verteilen.

  4. Alles mit Pfeffer und Salz würzen.

  5. Die Tortilla mit allen Zutaten schön zu einem Wrap zusammenrollen und die Enden verschließen.


Tuna Protein Wraps

Zutaten für die Protein Wraps:

  • 1 Vollkorn-Tortilla

  • 100 g Thunfisch aus der Dose

  • 1 EL griechischer light Joghurt

  • 1 TL Senf

  • Gemüse nach Wahl (Paprika, Tomaten, etc.)

  • Salz und Pfeffer

Nährwerte der Protein Wraps pro Stück:

Energie: ca. 300 kcal

Proteine: ca. 30 g

Kohlenhydrate: ca. 25 g

Fett: ca. 10 g

Zubereitung der Protein Wraps:

  1. Thunfisch, Joghurt, Senf in einer Schüssel zu einer gleichmäßigen Masse vermengen sowie mit Pfeffer und Salz würzen.

  2. Das Thunfischgemisch mittig über die Tortilla streichen.

  3. Gemüse nach Wahl gleichmäßig darüber verteilen.

  4. Die Tortilla zusammen mit den Zutaten zu einem festen Wrap zusammenrollen und die Enden verschließen.


Veggie Hummus Protein Wraps

Zutaten für die Protein Wraps:

  • 1 Vollkorn-Tortilla

  • 2 EL Hummus

  • 50 g fettarmer Feta-Käse

  • Gemüse nach Wahl (Spinat, Gurken, Karotten, etc.)

  • Frische Kräuter (Koriander, Petersilie, etc.)

Nährwerte der Protein Wraps pro Stück:

Energie: ca. 320 kcal

Proteine: ca. 20 g

Kohlenhydrate: ca. 30 g

Fett: ca. 15 g

Zubereitung der Protein Wraps:

  1. Die Tortilla mittig mit Hummus bestreichen.

  2. Den Feta-Käse zerbröckeln und gleichmäßig über dem Hummus verteilen.

  3. Gemüse und Kräuter gleichmäßig darüber verteilen.

  4. Die Tortilla zusammen mit den Zutaten zu einem festen Wrap zusammenrollen und die Enden verschließen.


Lachs Avocado Protein Wraps

Zutaten für die Protein Wraps:

  • 1 Vollkorn-Tortilla

  • 100 g Lachs

  • 1/4 Avocado

  • 1 EL griechischer light Joghurt

  • 1 TL Zitronensaft

  • Gemüse nach Wahl (Salat, Tomaten, etc.)

  • Salz und Pfeffer

Nährwerte der Protein Wraps pro Stück:

Energie: ca. 320 kcal

Proteine: ca. 25 g

Kohlenhydrate: ca. 25 g

Fett: ca. 15 g

Zubereitung der Protein Wraps:

  1. Joghurt zusammen mit Zitronensaft sowie mit Pfeffer und Salz zu einer Art Soße vermengen.

  2. Die Soße mittig über der Tortilla verstreichen.

  3. Die Avocado in Streifen schneiden und über der Soße verteilen.

  4. Den Lachs leicht anbraten, in Streifen schneiden und anschließend über der Avocado verteilen.

  5. Salatblätter gleichmäßig auf dem Lachs verteilen.

  6. Die Tortilla zusammen mit allen Zutaten zu einem festen Wrap zusammenrollen und die Enden verschließen.

Unser Fazit zu den Protein Wraps

Allgemein bietet die Vielfalt der Protein Wraps für jeden Geschmack oder Ernährungsbedarf eine hervorragende Option. Egal ob mit Fleisch und Fisch oder komplett pflanzlich, die frischen Protein Wraps eigenen sich perfekt als gesunder Snack für nach dem Sport und jede andere Tageszeit. Bei den Zutaten der Protein Wraps kann man auch gerne experimentell sein, um neue Kreationen zu entdecken. Probiert euch also gerne aus und macht die Rezepte für unsere Protein Wraps nach, wenn ihr noch ein paar Gerichte für den Ernährungsplan braucht!

*Gezeigt Bilder stammen von pexels.com, freepik.com oder unsplash.com


Silas
Silas
Content Manager bei DROPTIME SUPPLEMENTS
Dieser Beitrag wurde von Silas veröffentlicht.

Weitere Artikel